Sie wollen Ihre Chance, eine Ausbildung in Ihrem Wunschberuf zu beginnen, verbessern. Mit dem Besuch der Berufsfachschule erwerben Sie berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die der Berufsausbildung im ersten Ausbildungsjahr entsprechen.

Sie interessieren sich für diese Qualifikation in den Berufsfeldern
•    Metalltechnik oder
•    Elektrotechnik oder
•    Fahrzeugtechnik oder
•    Holztechnik oder
•    Gestaltung
Zusätzlich möchten Sie eventuell Ihren allgemeinbildenden Schulabschluss aufstocken:
In der Berufsfachschule 1:
•    Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss nach Klasse 10

In der Berufsfachschule 2:
•    Sekundarabschluss I - Fachoberschulreife
•    Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Das bringen Sie mit:

Für die Berufsfachschule 1:
Sie haben den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und Ihre Vollzeitschulpflicht ist erfüllt.
Für die Berufsfachschule 2:
Sie haben den Hauptschulabschluss nach Klasse 10.
Darüber hinaus haben Sie Interesse an technischen Prozessen, Freude an einer praktischen Tätigkeit und die Motivation, auch in allgemeinbildenden Fächern noch dazulernen zu wollen.
 
So sieht Ihre Ausbildung bei uns aus:

Die Ausbildung in der Berufsfachschule 1 wie auch in der Berufsfachschule 2 dauert jeweils ein Jahr und ist vermutlich vielfältiger als das, was Sie aus Ihrer bisherigen Schule gewohnt sind.
Im Unterricht im „berufsübergreifenden Bereich“ erweitern Sie Ihre allgemeine Bildung in den Fächern:
•    Deutsch/Kommunikation
•    Politik/Gesellschaftslehre
•    Religionslehre
•    Sport/Gesundheitsförderung
Der Unterricht ist in seinen Anforderungen so angelegt, dass er auf Ihre bisherigen Schulkenntnisse der Sekundarstufe I aufbaut. Vielleicht vorhandene Defizite können ausgeglichen werden (z. B. durch ein Förderangebot Deutsch). Je nach Leistungsfähigkeit können Sie aber auch noch die Fachoberschulreife und die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erwerben.
Hinzu kommt der Unterricht, der zu der beruflichen Qualifikation des ersten Ausbildungsjahres führt, und zwar in den Bereichen:
•    Wirtschafts- und Betriebslehre
•    Praxis und Theorie der Fachrichtung
•    Mathematik
•    Englisch
Der Praxisunterricht findet in unseren Werkstätten statt, die dem Standard eines Unternehmens entsprechen (also z. B. einer Kfz-Werkstatt). Hier werden Sie von erfahrenen Lehrern ausgebildet, die zusätzlich über den Meisterbrief in dem jeweiligen Beruf verfügen.
 
 
So geht’s:

Anmelden
Bitte melden Sie sich bis Ende Februar für das nach den Sommerferien beginnende Schuljahr an. Wenn Sie diesen Termin verpasst haben, wir aber noch freie Ausbildungsplätze haben, nehmen wir Sie natürlich auch später noch gern auf.
Unsere Anschrift ist:
Berufskolleg Technik
Fischbacherbergstr. 2
57072 Siegen
Das Anmeldeformular mit Hinweisen zu den nötigen Unterlagen erhalten Sie auf unserer Internetseite www.berufskolleg-technik.de (unter „Service > Downloads“) oder in der Schulverwaltung (Montag – Freitag, 7.00 – 15.00 Uhr).

Beraten
Wenn Sie zu diesem Bildungsangebot Fragen haben oder unsicher sind, ob es für Sie das Richtige ist, beraten wir Sie gern. Telefonisch erreichen Sie uns unter der Rufnummer (02 71) 2 32 64 – 0.
Ein persönliches Beratungsgespräch bieten wir Ihnen regelmäßig wöchentlich nach Terminvereinbarung an (Termine im Internet unter „Bildungsgänge“) oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.